Die latente Azidose – oder die ständige Übersäuerung!

Es geht dabei um alle Prozesse im Körper, die Einfluss auf den Stoffwechsel und die Regulation von Säuren und Basen ausüben. Allein der ph-Wert im Blut darf sich nur innerhalb einer engen Grenze, zwischen 7,35 und 7,45 bewegen. Um dies zu gewährleisten, hat der Körper verschiedene Puffersysteme.

Stress, Gärung und Fäulnis mit einer Dysbiose im Darm und eine stark eiweißhaltige Ernährungsweise können sehr schnell ein Ungleichgewicht in unserem Säuren-Basen-Haushalt verursachen. Wenn noch eine schlechte Nierenfunktionsleistung hinzu kommt (oft im Alter), dann gerät diese Säureregulation rasch aus dem Gleichgewicht. So muss eine „Umschichtung“ bzw. Deponierung in das umliegende Gewebe (extrazelluläre Matrix) erfolgen. Die Auswirkungen können dann sehr unterschiedlich sein und reichen schlimmstenfalls bis zum Herzinfarkt oder anderen schweren Erkrankungen. Der eine hat einen erhöhten Blutdruck, beim anderen entwickelt sich aus der Übersäuerung ein krankhaft veränderter Darm mit der Folge einer Allergie, oder es entwickelt sich ein chronischer Schmerzzustand in Muskeln, Gewebe oder Gelenken – eine sogenannte Matrixverdichtung kann ebenso eine Arthrose verursachen. ‚Auch kann das vegetative Nervensystem betroffen sein – die Nerven liegen blank, vegetative Dystonie und Burnout sind die Folge, kalte Hände, kalte Füße, rasche Ermüdbarkeit können alles Zeichen einer latenten Übersäuerung sein. Ebenso eine rasch voranschreitende Osteoporose kann seinen Ursprung in der Übersäuerung haben.

Die Therapie bzw. oft die Eigentherapie ist leider meist verkehrt – es gibt ja überall Basenmittel … also versucht man´s selbst …

Anorganische Basenmittel direkt zum Essen genommen verschlimmern die Situation, sie werden schwer aufgenommen und neutralisieren die Magensäure, die bei der Verdauung eine wichtige Rolle spielt. Oft haben wir ja aber gerade im Alter einen Säurenmangel im Verdauungstrakt, einen Mangel an Enzymen und damit Schwierigkeiten zu verdauen.

Die Mineralien, die intrazellulär benötigt werden, wie Kalium und Magnesium müssen auch in der Zelle ankommen und nach einer extrazellulären Entsäuerung gegeben werden. Die Max Gerson-Therapie, aber auch Ärzte wie Dr. Simoncini, Rom, etc. stellten fest, dass eine intrazelluläre Entsäuerung mit Kalium und Magnesium in ihrer natürlichen Form gegeben, schwere Erkrankungen aufhalten kann. Ein wichtiges Thema!

Wer seinen Urin testen will, muss dies über den ganzen Tag tun: das Ziel ist ein ph-Tagesprofil mit morgendlich saurem Urin (6,5 bis 7), der im Verlauf des Tages alkalischer wird und er abends wieder deutlich im sauren Bereich liegt (ca. 5,5). So muss die Dosierung bei der Wahl der Mittel auf dieses Ziel angepasst werden.

Gerade in der naturheilkundlichen Behandlung schwerer Erkrankungen stellt das Thema der schrittweisen Balancierung des Säure-Basen-Gleichgewichtes einen wichtigen Meilenstein in der Therapie dar und ist die Grundlage für eine Veränderung im Gewebe, ja bis in die Zellen. Eine grundlegende Milieu-Sanierung und Umstimmung kann also entscheidend sein, ob eine Erkrankung ausbricht und ist daher präventiv wichtig und wertvoll.

 

Nun noch etwas..

 

ZUM SCHMUNZELN – Die Welt in Ordnung bringen

Ein kleiner Junge kam zu seinem Vater und wollte mit ihm spielen. Der aber hatte keine Zeit für den Jungen und auch keine Lust zum Spiel. Also überlegte er, womit er den Knaben beschäftigen könnte.

Er fand in einer Zeitschrift eine komplizierte und detailreiche Abbildung der Erde. Dieses Bild riss er aus und zerschnipselte es dann in viele kleine Teile. Das gab er dem Jungen und dachte, dass der nun mit diesem schwierigen Puzzle wohl eine ganze Zeit beschäftigt sei.

Der Junge zog sich in eine Ecke zurück und begann mit dem Puzzle. Nach wenigen Minuten kam er zum Vater und zeigte ihm das fertig zusammengesetzte Bild.

Der Vater konnte es kaum glauben und fragte seinen Sohn, wie er das geschafft habe.

Das Kind sagte: „Ach, auf der Rückseite war ein Mensch abgebildet. Den habe ich richtig zusammengesetzt. Und als der Mensch in Ordnung war, war es auch die Welt.“
(Verfasser unbekannt)

Advertisements

Nahrungsergänzungsmittel – Workshop für Therapeuten

Nahrungsergänzungsmittel (NEM) für Therapeuten – Therapiekonzepte
Was sind die guten?
Worauf müssen wir achten?
Ziel der Abende:
Ganzheitliche Therapieansätze in Ihrer Praxis
Vorstellung von Therapiekonzepten mit NEM
Erfolgreiches Arbeiten mit NEM in der Praxis
5 Abende a 1,5 Stunden mit jeweils unterschiedlichen NEM
z.B. aus der Cellsymbiosistherapie, Ringana, Lavita, uvm.
Helena Krenn, Michaela Federkiel
 

Detox Body and Mind

Ein Abendworkshop, der darauf aufmerksam macht, wie wichtig es ist, Körper und Geist bzw. Seele rein zu halten.

Was verschmutzt und vergiftet täglich unsere Gedanken und wie halten wir unseren Körper sauber?

Dieser Abend kann herausfordernd werden, zum Nachdenken anregen und wird Ihnen sicher viele neue Informationen zum Thema Entgiften und Ausleiten liefern und zeigen, dass nichts wichtiger ist, als die Offenheit zur Veränderung!

Referentin: Helena Krenn, Heilpraktikerin, Buchautorin, Gründerin der Akademie für Naturheilkunde und Ganzheitlichkeit

Mesotherapie

In der Mesotherapie werden individuell zusammengestellte Wirkstoffe in geringer Dosierung mit feinen Nadeln direkt in die Haut nur im zu behandelnden Bereich injiziert. Das Behandlungsverfahren verbindet so die Wirkung verschiedener Arzneien, Vitamine, homöopathischer und pflanzlicher Mittel mit dem positiven Effekt physikalischer Reize an Haut und Akupunkturpunkten.

Die Wirkstoffkombination ist überwiegend auf natürlicher Basis und in der Regel sehr gut verträglich. Die Bestandteile werden je nach Anwendungsgebiet für Ihre Bedürfnisse individuell zusammengestellt und dosiert. Das Einbringen der Substanzen in die Haut durch Mikroinjektionen erzielt eine bessere Wirkung als ein bloßes Auftragen der Wirkstoffe auf die Haut. Die nur wenige Millimeter tiefen Stiche stimulieren das Gewebe und steigern die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Haut.

Dabei entsteht ein Hautdepot mit den Wirkstoffen, die nach und nach abgegeben werden, was einen schnellen und gleichzeitig anhaltenden Effekt gewährleistet. Da direkt am Ort der Erkrankung oder Beschwerde behandelt wird, sind weitaus geringere Mengen notwendig als bei Medikamenten oder Wirkstoffen, die z.B. oral verabreicht werden. Zudem wirken bei der Mesotherapie die Substanzen durch Diffusionsprozesse zwar auch in tiefer liegenden Strukturen des Körpers, gelangen aber kaum in den Blutkreislauf und belasten den Organismus nicht unnötig.

Die schonende Wirkweise, der geringe Material- und Zeitaufwand sowie die Bandbreite an therapeutischen und ästhetischen Anwendungsgebieten machen die Mesotherapie zu einem besonders kostengünstigen und sanften, aber auch sehr wirksamen medizinischen Verfahren. Daher darf die Mesotherapie in Deutschland nur von Ärzten und Heilpraktikern angewandt werden.

Selbsthilfegruppe Entgiftung/Ausleitung

Liebe Interessenten, liebe Patienten, liebe Teilnehmer der Akademie für Naturheilkunde

wir laden Sie ein, an der Selbsthilfegruppe “Entgiftung/Ausleitung” teilzunehmen.
Als Selbsthilfegruppe tauschen wir gemeinsam unsere Erfahrungen aus.

Wir werden uns ca. alle 3 bis 4 Wochen jeden Mittwoch von 18.30 h bis 20.00 h treffen.

Kosten 15,- € je Abend oder freiwillige Spende.

Ich freue mich über Ihre Anfrage und Nachricht unter
helenakrenn@web.de

Unerfüllter Kinderwunsch

Wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt…

Was tun, wenn der Kindwunsch unerfüllt bleibt? Diese Frage stellen sich aktuell ca. 1,5 Mio. Paare in Deutschland. Da verspricht zum einen die moderne Reproduktionsmedizin Abhilfe. Doch trotz großer Erwartungen und bei allem medizinischen Fortschritt ist die Erfolgsquote nach wie vor klein. Zudem wird das nicht gerade nebenwirkungsarme, klinische Verfahren von den meisten als ziemlich belastend erlebt, vor allem bei wiederholt erfolglosen Behandlungszyklen.

Es ist sinnvoll, bei Paaren mit unerfüllten Kinderwunsch besonderen Wert auf Entgiftung und Ausleitung, bevor das Kind gezeugt wird und zur Welt kommt, zu legen.

Die bioidentische Hormontherapie (pflanzlich, homöopathisch) kann ein weiterer Grundpfeiler einer ganzheitlichen Behandlung sein.

Naturheilkunde versus oder mit Schulmedizin?

Mir ist es ein Anliegen, bewährte und sichere naturheilkundliche Mittel anzuwenden. Ich halte nichts von „besprochenen“ oder anderen informierten Mitteln, wenn deren Wirksamkeit nicht nachgewiesen werden kann. Ich halte es ebenso für sehr gefährlich, schwer kranke Menschen mit reiner „Informationsmedizin“ abzuspeisen und Hoffnung zu machen. Daher hat sich auch meine Behandlungstätigkeit immer mehr verändert: ich nutze „schulmedizinische“ Labormethoden, um sichere Diagnosen stellen zu können, ich schicke meine Patienten zum Ultraschall, Röntgen, etc., weil wir diese sicheren diagnostischen Möglichkeiten haben. Ich behandle dann begleitend, wenn ich durch meine Erfahrung weiß, dass ich unterstützend wirken kann. Ich habe alles, was auf dem Markt erhältlich ist, an mir selbst ausprobiert – ich bin sehr pragmatisch, aber auch vorsichtig. Nichts was ich nicht 100 %ig selbst positiv erfahren habe, würde ich meinen Patienten empfehlen. Jedes der pflanzlichen Mittel, die ich empfehle, bzw. die Lebensmittel, die eine Stoffwechselumstellung unterstützen können, wird von mir sorgfältig recherchiert bzw. ich frage auch bei den Herstellern nach z.B. bzgl. Wirkstoffgehalt, Herstellungsland/Ursprung der Pflanzen, Zertifizierungen, Stresstests, etc. Meine Tätigkeit als Heilpraktikerin hat sich durch meine eigenen Erfahrungen zu bestimmten Themen/Schwerpunkten in der Praxis entwickelt und ich habe mich gerade in den letzten Jahren immer mehr mit Labor und Diagnostik befasst. So sehe ich gerade das Zusammenwirken von Schulmedizin und wirksamen Heilkräutern und Lebensmitteln als ideale Voraussetzung für die Gesundung des Menschen an.

Ebenso können wir Heilpraktiker uns die Zeit für die Patienten nehmen und mit ihnen sprechen, auch das ist für die meisten Menschen ein sehr wichtiges Kriterium, warum sie zum Heilpraktiker gehen. Auch hier sehe ich meine Aufgabe zu unterstützen und positiv Einfluss zu nehmen.

Mir ist es ein Anliegen, dies heute zu erklären, weil auch ich einen Prozess der Bewusstwerdung und Klärung gegangen bin und mich von einigen Therapeuten und deren Behandlungsweisen distanzieren möchte.